Ein ganz besonderer MSC-Kurs und eine Einführung in PNT im Mairatal, Piemont

Selfcompassion, Achtsamkeit und Kochen mit Maria im Mairatal, Piemont


 

Das Mairatal ist ein wunderbares Tal im Piemont, das ich mit meiner Frau schon mehrfach durch Wanderungen, gutes Essen und guten Wein schätzen gelernt habe entlang der Percorsi Occitani und auch hinüber ins Sturatal.

Ein wirklich ganz besonderer Ort dort ist das Centro Culturale Borgata San Martino.
Bei Maria Schneider ist man „Mit der Erde verbunden und dem Himmel nah …“ Sie hat als ihr Lebenswerk mit viel Liebe zum Detail in diesen abgelegenen Bergen aus verfallenen Steinhäusern eines kleinen Weilers einen magischen Ort geschaffen mit bezaubernden Unterkünften. In einem großen Dachraum unter einem mächtigen, steingedeckten Walmdach lässt es sich bestens meditieren lässt. Und sie kocht begeisternde piemontesische 5-Gänge Menüs am Abend. Dies hat sich in wunderbaren Seminaren 2016 und 2017 bestätigt.

San Martino superior und inferior

Hier draußen und hier droben, weit ab der lauten Welt , wollen wir wieder wunderbare 8 Tage der Selbstfürsorge und des Genusses als Balsam für die Seele, den Geist und den Magen gestalten unter dem Motto: „Self-Compassion, Achtsamkeit, Kultivieren des Guten und Genießen mit Maria“.

Der morgendliche Blick aus dem Zimmer

Wir werden die kompletten Übungen und Meditationen des MSC-Kurs (Mindful Self-Compassion, Achtsames Selbst-Mitgefühl, von Kristin Neff und Chris Germer) als 5-Tages-Intensiv-Kurs miteinander erleben, vor allem von morgens bis in den frühen Nachmittag.

Es wird eine Einführung in das „PNT – Kultivieren des Positiven – Positive Neuroplastizität“ nach Rick Hanson gegeben.

An drei Nachmittagen gibt es die Möglichkeit zum Wandern in der wunderbaren Bergwelt des Mairatales. Wer möchte kann an einem dieser Nachmittag auch in die Küche zu Maria Schneider schnuppern  und ganz achtsam bei der Zubereitung für das 5-gängige Abendessen der Borgata mitmachen. Marias Küche ist ein besonderer Genuss und über das Tal hinaus bekannt. Der Wein im Haus ebenso, für alle die wollen. Vegetarisches Essen kann köstlich zubereitet werden. Je nach Wetterlage wird der Kursablauf der langen und der kurzen Seminartage vor Ort festgelegt, um möglichst viel der phantastischen Bergwelt draußen genießen zu können.

Ein Panoramabild vom Wandern bei Elva

Der nächste Kurs findet vom 06.  bis 13. Oktober 2018 statt. Die genauen Uhrzeiten und Kosten für den Kurs finden Sie unter Termine. Die Verpflegung und Unterkunft ist über Maria Schneider direkt im Centro Culturale Borgate San Martino zu buchen. Es steht nur eine  begrenzte Zahl an Zimmer zur Verfügung, die Gruppengröße soll mit maximal 14 Teilnehmern auch überschaubar bleiben. Es lohnt sich also früh zu buchen. Eine frühere Anreise und spätere Abreise ist möglich, je nach Zimmerbelegung. Die weite Anfahrt ist es wert, diese lässt sich ja auch mit einem Zwischenstopp am Lago Maggiore genussreich gestalten. Man ist hier in einer anderen und abgelegenen Welt auf 1380 Meter und am besten dort für eine genussreiche und doch auch persönlich intensive Seminar-Auszeit.

Abendstimmung auf der Terrasse der Borgota bei Maria

Hier ein Erfahrungsbericht von Ines Bresler aus dem Kurs in 2016, veröffentlicht im Magazin Yoga aktuell:

artikel-quer-msc-yoga-aktuell-12-2016