Mindful Parenting – Achtsamkeit und Selbstfürsorge für Eltern – MP nach Susan Bögels

Stressbewältigung durch Achtsamkeit und Selbstfürsorge für Eltern nach Susan Bögels


Warum Achtsamkeit speziell für Eltern ?

Schon wieder ein Elternratgeber „Wie machen wir es richtig mit dem Kind …? nun auch noch besonders achtsam und aufmerksam ? “

 

Nein! – kein „Wie richtig …“

… sondern ein Angebot, als Eltern für sich zu sorgen, den eigenen Akku aufzuladen und zu entdecken, wie manchmal unsere Ansprüche, die Überforderungen und der Wunsch, es alles richtig zu machen, unsere Elternakkus schnellentladen in diesem intensivsten, härtesten und freudigsten Job der Welt, beim Eltern-Sein.

In der Elternrolle sind wir so tief emotional berührt und gefordert wie sonst nirgends. Fast alle Eltern schätzen diese Aufgabe als die wichtigste in ihrem Leben ein. Entsprechend sind wir auch aufgeladen mit Erwartungen, mit Befürchtungen, Unsicherheit und vielleicht auch Ängsten. Gleichzeitig ändert das Eltern-Werden alles, unseren Lebensrhythmus, die Zeitabläufe, die Zeit für Partnerschaft und ganz zuletzt aber entscheidend auch die Zeit, die wir für uns selbst haben.

 

Falls Sie also je in der Rolle als Mutter oder Vater das Gefühl hatten:

„Da war ich ja völlig außer mir …“ „Genau so wollte ich nie sein als Mutter oder Vater ….“

Falls Sie je erschöpft gedacht haben „Das schaffe ich nie …, ich bin kein guter Vater/Mutter …“

Falls Ihre Kinder Sie je an den Rand Ihrer Nervenstärke oder darüber hinaus gebracht haben …

Falls Sie je vom schlechten Gewissen getrieben waren über Ihr Fühlen und Handeln als Eltern …

Dann könnte mindful parenting etwas für Sie sein !

Schulung in Achtsamkeit: Spüren was ist in diesem Moment wirklich da !

Gemeinsame Menschlichkeit: Was sind die Prozesse, die wir als Kinder und Eltern erleben in unserer engen Beziehung und in den Erziehungsaufgaben ?

Selbstfreundlichkeit: Was brauche ich jetzt wirklich als Mutter, als Vater ?

Eltern, die sich selbst mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl begegnen können, leben das vor und geben damit ein Beispiel für einige der wichtigsten Grundlagen, um sich langfristig zufrieden und glücklich zu erleben. Alles was Eltern in diesem Bereich für sich tun, tun sie vervielfacht auch für ihre Kinder!

Mindful Parenting ist eine besondere Anwendungsform der Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlstrainings und wurde von Susan Bögels und Kathleen Restifo für Menschen entwickelt, die unter elterlichen Stressbelastungen leiden.

Gerade beim Elternsein reagieren wir oft aus dem Autopilotmodus, der geprägt ist von unseren eigenen Erfahrungen als Kind und in der akuten Situation durch den Alarmmodus oder Antriebsmodus in unserem Gehirn. Ziel ist es durch Übungen zur Achtsamkeit, Übungen zu Selbstmitgefühl und kleinen Informationsbeiträgen zu Elternschemata, Stresserleben und unseren automatischen Reaktionsmustern sich selbst in der Elternaktion besser zu verstehen. Wichtig ist der Austausch in der Kurs-Gruppe über die Erfahrungen als Eltern und die Erfahrungen mit den Übungen und Meditationen.

 

Kurs-Formate:

Das Mindful Parenting-Programm wurde für Gruppen von jeweils 10 bis 16 Müttern und Vätern entwickelt und besteht aus 8 Sitzungen über 2,5 Stunden sowie einem zusätzlichen Übungstag über 4 Stunden. Besonders bereichernd ist die Teilnahme als Elternpaar.

 

In den Kursabenden werden Sie Übungen und Meditationen kennenlernen:

  • zum achtsamen Gewahrwerden von Sinneserleben, Gefühlen und eigenen Motivationen,
  • um sich mit mitfühlender Stimme in Momenten der Anstrengung oder des Leidens begegnen,
  • um die automatischen Reaktionen in der Rolle als Eltern besser zu erkennen und zu reduzieren,
  • um sich Ruheinseln und kurze Auszeitmomente im Alltag trotz hohem Zeitdruck zu schaffen
  • um Wohlfühlen, Dankbarkeit und Geniessen für sich und in der Partnerschaft fest zu verankern im Alltag

 

Was Sie erwartet:

Neben kurzen Vorträgen, auch zu psychologischen und neurobiologischen Hintergründen, sollen vor allem Meditationen, Selbsterfahrungs- und Achtsamkeitsübungen und Austausch in der Gruppe die direkte Erfahrung ermöglichen und Praktiken einüben, die Achtsamkeit und Selbstfürsorge im Alltag entstehen lassen. Es gibt Übungen für zu Hause zur Vertiefung.

Mindful Parenting ist von den Autorinnen in den Niederlanden sowohl im klinischen Kontext als auch in der offenen präventiven Arbeit mit Eltern eingesetzt und regelmäßig in wissenschaftlichen Studien evaluiert worden. Es hat erwiesenermaßen tief greifende und nachhaltige positive Wirkungen gezeigt auf elterliches Stresserleben, das eigene Wohlbefinden und das der Kinder sowie auf die elterliche Kooperation in der Erziehung (Co-Parenting).
Es ist auch geeignet für Eltern, deren Kinder Verhaltensauffälligkeiten zeigen oder psychische Probleme haben, oder wenn sich Eltern in ihrem Elternsein und ihren Erziehungskompetenzen beeinträchtigt fühlen durch Lebensereignisse oder Erkrankungen. In den Studien zur Wirksamkeit zeigt es hier auch positive Wirkung für Eltern und Kinder.

Als Kursleiter bringe ich neben der Lehrerausbildung im Mindful Parenting Programm und meiner eigenen langjährigen Achtsamkeitspraxis auch die eigenen Erfahrung als Vater mit 4 Kindern in einer Patchwork-Familie und über 20 Jahre Berufserfahrung in der Beratung, Elterntraining und Begleitung von Familien in der kinder- und jugendpsychiatrischen Tätigkeit ein.